TuneClone Audio Konverter Software

Irgendein Musikformat in unbeschützte MP3 durch virtuelles CD-Brennen konvertieren

TuneClone Audio Konverter ist eine einfach zu benutzende Software, die iTunes M4P, WMA, AAC in MP3 konvertiert, einfach zu installieren und mit einer einfachen Benutzeroberfläche leicht zu bedienen ist. Es ist jetzt verfügbar für Windows OS und

Mac OS X

. Downloaden  |  Jetzt kaufen!

Was ist DRM?

Digitale Rechteverwaltung (gelegentlich auch Digitales Rechtemanagement bzw. engl. Digital Rights Management oder kurz DRM) bezeichnet Verfahren, mit denen die Nutzung (und Verbreitung) digitaler Medien kontrolliert werden soll. Vor allem bei digital vorliegenden Film- und Tonaufnahmen, aber auch bei Software, elektronischen Dokumenten oder elektronischen Büchern findet die digitale Nutzungsverwaltung Verwendung. Sie ermöglicht Anbietern, die solche DRM-Systeme zur Nutzungskontrolle ihrer Daten einsetzen, prinzipiell neue Abrechnungsmöglichkeiten, um beispielsweise mittels Lizenzen und Berechtigungen sich Nutzungsrechte an Daten, anstatt die Daten selbst, vergüten zu lassen.

Digital rights management wurde und wird von vielen Unternehmen wie Sony, Apple Inc., Microsoft und BBC verwendet.

DRM und Internet Musik

Viele Online Musik Stores benutzen DRM, um die Verwendung von online Musik zu kontrollieren. Es gibt viele Optionen für Verbraucher, digitale Musik aus Internet zu bekommen.

Das iTunes Store, betrieben von Apple Inc., erlaubt Verbauchern einen Track online für $.99 US zu kaufen. Die erworbenen Tracks benutzen Apple's FairPlay DRM System. Von 17. Oktober 2007 an können Verbraucher DRM-frei Musik mit gleichem Preis wie DRM Musik runterladen.

Napster Musik Store, bietet eine Abonnement-Methode, die DRM-beschützte Lieder beständig zu behalten. Verbraucher unter Abonnement-Service können eine unbeschränkte Menge von Musik runterladen und sie in Windows Media Audio (WMA) enkodieren, während sie das Service abonniert haben. Aber sobald der Verbraucher die Bezahlung versäumt, macht das Service alle runtergeladene Musik unverfügbar. Napster verlangt dem Verbraucher, der die Musik mit seinem anderen Mobilgeräten abspielen will, noch eine andere Bezahlung $5 pro Monate. Darüber hinaus, Napster fordert Verbrauchern eine zusätzliche Zahlung von $.99 pro Track, um den Track auf eine CD zu brennen oder ihn nach dem Abonnement weiterzu hören. Die aus Napster erworbenen Lieder können mit Players abgespielt werden, die den Microsoft PlaysForSure Logo tragen(beachtenswert, es enthält iPods sogar Microsoft´s eigenen Zune nicht).

Wal-Mart Music Downloads, ein anderer Online Musik Download Store, fördert $0.94 pro Track für alle nicht-verkauften Downloads. Alle Wal-Mart Music Downloads können mit irgeneinem Windows PlaysForSure markierten Produkt. Die Musik kann mit SanDisk's Sansa mp3 player abgespielt werden, aber die Musik muss in Player´s internal memory kopiert werden. Es kann nicht durch microSD card slot des Players, was ist ein Problem für viele MP3 Players Besitzer.

Sony betreibt ein Online Musik Download Service namens "Connect", das Sony´s eigene OpenMG DRM Technologie verwendet. Die aus dies Store erworbene Musik (allgemein durch Sony's SonicStage software) ist abspielbar nur unter Windows und Sony hardware (einschliesslich PSP).

Die verschiedenen Services sind aktuell nicht kompatibel, obwohl sie das gleiche DRM-System benutzen (z.B. die mehrere Windows Media DRM format stores, einschliesslich Napster). Fast alle Stores fördern Verbrauchern eine Softwre herunterzuladen, und einige brauchen plug-ins.

Zu einem ernsten Problem aus Sicht vieler Vertreter der Musikindustrie und Verwerter wurde die beliebige Kopierbarkeit von digitalen Inhalten erstmals Mitte der 90er Jahre, als CD-Brenner für Endverbraucher erschwinglich und Personal Computer leistungsfähig genug für den Umgang mit im MP3-Format komprimierter Musik wurden. Ende der 90er Jahre erfuhren außerdem die so genannten Internet-Tauschbörsen immer stärkeren Zulauf, da Internet-Benutzer dort prinzipiell kostenlos Dateien von der Festplatte anderer Benutzer kopieren können. Oft handelt es sich dabei um urheberrechtlich geschützte Musik, Filme oder Software. Dies führte laut Angaben der Medienindustrie zu teils erheblichen Umsatzrückgängen. Aufgrund der unbegrenzten Vervielfältigungsmöglichkeiten nutzten Medienunternehmen die durch das Internet ermöglichten neuen digitalen Vertriebswege lange Zeit nicht. Die wachsende Bedeutung des Internet brachte die Unternehmen jedoch zunehmend in Handlungszwang, der sich in der Entwicklung von DRM-Systemen (genauer Multimedia Rights Management) niederschlug. Erst im Jahr 2003 gewann schließlich mit der Eröffnung des iTunes Music Store ein Vertriebsweg mit integrierter digitaler Rechteverwaltung an kommerzieller Bedeutung.

Download TuneClone to convert protected WMA and iTunes M4P to MP3,WAV

News

Anleitungen

iTunes M4P in MP3 konvertieren

beschützte WMA in MP3 für iPod konvertieren

iTunes M4P auf BlackBerry Storm abspielen

iTunes M4P nach Zune übertragen

iTunes M4P nach PSP übertragen

iTunes M4P in Windows Movie Maker importieren

DRM aus iTunes entfernen

AAC in MP3 konvertieren

Nachprüfen über TuneClone Audio Konverter

Napster Musik nach iPod übertragen

iTunes M4P auf Google Phone abspielen

iTunes M4P auf PS3 abspielen

Referenzen

"Ich habe eine lange Zeit gewartet, bis ich "von meinem iTunes befreie" und Musik auf meimem Walkman und Handy abspiele. Das einzige Methode, das ich früher benutzen konnte, war CD-Brennen und dann Wiederrippen. Ein langatmiger Prozeß, der meistens mit vielen Fehlern und eine Menge von verschwenderischen Discs beendete!! Jetzt nicht mehr!!" -- David

Soziale Bookmarks